SteirerBiene Blog – 03.03.2017

Fr. 03.03.2017 – „Think bee-när“

Die Zeitungsberichte der letzten Tage bestätigen die Befürchtungen der Community. Das Bienensterben wird aufgrund des Varroadrucks über die Herbst- und Wintermonate auf 20-25% in der Steiermark geschätzt.

Dass Honigbienen heute offenbar generell anfälliger gegenüber Krankheiten und Parasiten sind, deutet auch auf ein geschwächtes Immunsystem hin. Die anhaltend kalten Monate Jänner und  Februar könnten zumindest schadensbegrenzend gewirkt haben, da unter solchen Bedingungen die Bienen „ihre Regler“ sprichwörtlich runter fahren und sich so zusammenziehen und ihre Kräfte auffrischen, was kausal wiederum zu einer Stärkung des Immunsystems führt.

In jedem Fall, wird es zukünftig eine sehr große Herausforderung sein, mit den Ablegern das Bienensterben zu kompensieren…

bienen_help
Bildquelle: http://life-coaching-club.com/bienensterben/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s