Die Modewörter der heutigen Industrie sind AgilitätLean Management und seit wenigen Jahren vermehrt und immer stärker werdend Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT). Mit solchen Themen lässt sich gut Geld verdienen, weniger der Inhalte wegen, als mehr durch das Lobbying, welches diese, oft fälschlich als reine Effizienzsteigerung verwendeten Begrifflichkeiten, erfahren. Wir von SteirerBiene pflegen einen anderen Ansatz.

Was hat jetzt aber SteirerBiene mit Internet of Things zu tun?

Wolf Waagen hat eine Stockwaage entwickelt, die es ermöglicht einen tatsächlich nachhaltigen Ansatz von Industrie 4.0 zu betreiben. Neben der Fernüberwachung eines Volkes, ist der Lerneffekt, sowohl für Einsteiger, als auch Profis enorm. Flugverhalten, Erträge als Funktion der jeweiligen Tracht, Schwarmtrieb und Vieles mehr kann mit der Waage und der Vielzahl an möglichen Sensoren überwacht werden, ohne, dass man das Volk durch einen Eingriff stört. Zusätzlich ist es möglich die Daten öffentlich zu machen, um auch anderen Imkern, Bienen- und/oder einfach nur Statistikliebhabern einen Blick auf die entsprechenden Diagramme zu ermöglichen. Im besten Falle entsteht ein Dialog, ein Austausch von Wissen, ein Coaching für Neulinge, Freundschaft oder einfach ein Kontakt mehr, den man im Fall der Fälle vielleicht auch mal was fragen kann und darf.

SteirerBiene hat eine Wolf Waage an einem Volk installiert und misst dort Gewicht, Ertrag, Luft-Außentemperatur und -Feuchte, sowie Niederschlagsmenge und Brutraumtemperatur.

Der folgende Link ermöglicht die Dateneinsicht im Überblick und wer interessiert ist, darf sich auch gerne Detaildaten ansehen. Hierfür entweder nach dem Öffnen der Übersicht durch Klick auf den orangen Balken „Zur Auswertung“, oder die Bildunterschrift „Hier Klicken für Detailbericht“ nutzen, um gleich zu einer detaillierteren Auswertung der Daten zu kommen.

KLICK HIER → Übersicht Daten Stockwaagenvolk SteirerBiene

Bildschirmfoto 2017-08-13 um 18.36.18
Hier Klicken für Detailbericht

Bei Fragen stehen wir von SteirerBiene natürlich gerne zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2017-05-12 um 19.17.12
Königin Hedwigs Volk wird via IoT / Sensorik fernüberwacht