SteirerBiene ist ein Mindset!

„Ich liebe die Honigbiene, aber eigentlich bin ich ja allergisch gegen Bienengift. Trotzdem bin ich mit Leib und Seele Imker und habe mich in erster Linie dem Erhalt dieses wertvollen Insekts verschrieben.“

Gründer & Chief Bee Officer Gerald Jaritz

41923602_ml.jpg

Die Biene ist in Gefahr!

Das Ausmaß des Bienensterbens in Österreich, aber auch über die Grenzen hinaus, wird von Jahr zu Jahr größer. Dafür gibt es viele Gründe…

Gefahren_Story_SB

  • Schädlinge, wie die Varroamilbe, und in Zukunft wohl auch den sogenannten Beutenkäfer,
  • mehr und mehr Monokulturen und damit ein fehlendes Nahrungsangebot über das Jahr verteilt,
  • eine unachtsame Mahd eines unachtsamen Landwirten, der zur besten Flugzeit der Biene seinen Traktor auf die landwirtschaftlichen Nutzflächen bewegt,
  • Insektizide, die eigentlich gegen Schädlinge wirken sollten, aber der Biene ebenfalls Schaden zufügen,
  • Spritzmittel, wie Glyphsoat, oder Vergleichbares,
  • den Klimawandel, den man nicht leugnen kann,
  • und sicherlich auch, mit einer Teilschuld, den Züchter, Forscher, Wissenschafter, der in den vergangenen Jahrzehnten, vielerorts auf die ertragreiche und nicht auf eine resistente Bienenart ging bzw. es zu überlegen ist, ob er sich vielleicht generell zu viel eingemischt hat…
Deshalb gibt es SteirerBiene!

Hier geht „Herz vor Geld“, die „Bewegung ist wichtiger als der Business Case“!
SteirerBiene hat sich dem Tier verschrieben und versucht diesem einen lebenswerten Raum zu bieten.

solution_SB
Die Bienen sind dann so nett, und danken es mit leckerem und süßen Honig, den wir zum Teil ernten und dann auch gerne verkaufen. Ein nicht unbeträchtlicher Anteil des flüssigen und zuckersüßem Goldes gehört den Bienen!
Nachhaltigkeit ist uns von SteirerBiene enorm wichtig, daher fließt auch jeder Euro wieder in das Projekt zurück. Die Wirtschaftlichkeit des Projektes ist zwar herausfordernd, und gerne auch mal schwer defizitär, wenn man die rein betriebswirtschaftlichen Kennzahlen betrachtet, aber der qualitative Erfolg ist uns so wichtig, dass wir gerne und voller Überzeugung, das Thema auch aus unserer eigenen Tasche finanzieren.


Wir, die Gründer von SteirerBiene, kommen beide aus der Wirtschaft und sind tagtäglich mit der Schnelllebigkeit von Produkten und Dienstleistungen, sowie deren nicht vorhandenen Nachhaltigkeit konfrontiert. SteirerBiene versteht sich als Geisteshaltung und versucht über sein Produkt, dem Honig, die Geschichte und die Bedeutung der Biene zu transportieren.

Immer wieder kamen wir in unseren Diskussionen auf die Potentiale die uns die Natur bietet. Die Schwarmintelligenz der Biene und ihre Weisheit, sowie ihr Überlebenswille, immerhin hat sich die Biene über Jahrmillionen ständig der Umwelt und deren widrigen Bedingungen, ohne ausgerottet zu werden, angepasst, faszinierten uns dermaßen, dass wir SteirerBiene gründeten.

SteirerBiene produziert und verkauft nicht nur hochwertigen Honig, SteirerBiene versteht sich zudem als Informations- und Wissensplattform, welche weg von der Ökonomie des Geldes, hin zur Ökonomie der Ressourcen strebt.

SteirerBiene basiert auf einem Mindset und der „Liebhaberei“ und fusst nicht auf den Grundsätzen eines gewerblichen Betriebes. Unser Ansatz ist nicht das Geldverdienen, sondern die Möglichkeit zu schaffen, einer breiten Masse…

  • die Biene als Nutztier näher zu bringen,
  • Freude an der Tätigkeit und den Prozessen des Imkerns zu haben,
  • zu lernen,
  • Fehler machen zu dürfen,
  • für die wir gerade stehen müssen und werden,
  • sowie mit unseren Kindern Zeit in der Natur zu verbringen.

Wer ist SteirerBiene?

vc_2018_front

 

Gerald ist Vater von Mia und Max, verheiratet mit Claudia.

Gerald - CBO und Gründer von SteirerBiene
Gerald – CBO und Gründer von SteirerBiene

Von der Profession Physiker und selbstständig im Themenfeld der Unternehmensberatung, zudem leidenschaftlicher, wenn auch nicht wirtschaftlich erfolgreicher, Autor.

Naturverbunden, interessiert an professionellen und nachhaltigen Umsetzungen, Innovator, Freude am Lernen, glaubt an die Ökonomie der Ressourcen, will Fehler als erster machen, um davon lernen zu können, lebt das Prinzip der Achtsamkeit und übt sich seit neuestem in Gelassenheit.


Ebenfalls zu SteirerBiene gehört Markus. Er ist Vater von Moritz, verheiratet mit Tanja.

Hauptberuflich tätig im Baumanagement für einen Energienetzbetreiber/-versorger, außerdem talentierter Musikant, kritischer Geist, nachhaltig, handwerklich über die Maßen begabt, verbringt die meiste Zeit im Freien.